Preise / Kosten

45

Frisch ausgebildete Drachenflug-Könner haben sich stolz zum Gruppenfoto mit Trainer aufgestellt.

 

Was bietet Wendusfly?

 

Wendusfly bietet all denjenigen, die

  • so frei und so gekonnt wie ein Adler durch die Lüfte gleiten und

  • die Faszination des Drachenfliegens selbstbestimmt und eigenverantwortlich mit viel Spaß und Freude nachhaltig erleben und genießen wollen,

  • ein einzigartiges Ausbildungskonzept (All-in-one Ausbildungszentrum, Coach, Trainer und top aktuelles Equipment), das

  • kompromisslos sicherstellt, dass

  • jeder immer sein Bestes geben und sich so

  • erfolgreich, in kurzer Zeit und somit kostengünstig

  • vom Anfänger zum versierten Drachenflug-Könner qualifizieren kann.

 

 

Wendusfly, Akademie und Kompetenzcenter fürs Drachenfliegen.

Nachfolgend unser exklusives Angebot, das es europaweit in dieser Qualität, in diesem Leistungs-Umfang und -Kombination nur bei Wendusfly gibt:

  • Kompromissloses All-in-one Flug- und Ausbildungszentrum, eingebettet in herrlicher Landschaft und mit perfekter Aktiv- und Relaxurlaub-Infrastruktur am südwestlichen Gardasee.
  • 3 Ausbildungsstufen (einzigartige Vollausbildung, die es nur bei uns gibt!) vom Einsteiger bis hin zum Drachenflug-Könner inkl. Thermik-, Strecken- und Tandemtrainingsflüge.
  • hochprofessioneller Erfolgs-Drachenflug-Trainer (Ignazio Bernardi seit 1994)
  • individuelles Piloten-Coaching und –Beratung (Wendus Görz seit 1978 aktiver Drachenflieger)
  • Ganzjahresbetrieb von Anfang Februar bis Weihnachten.
  • Freie Terminplanung. Man kann praktisch jederzeit und sehr spontan mit seiner Ausbildung beginnen bzw. diese fortsetzen und die Anzahl der Ausbildungstage vor Ort nach Lust und Laune flexibel bestimmen. Kein Muss und kein Zwang!
  • Alle in Anspruch genommenen Dienstleistungen werden tagesweise vor Ort gebucht und abgerechnet.
  • Flug- und Ausbildungswetter begünstigte Lage (nur bei Sturm, Regen und Schneefall kann nicht trainiert werden) und die so wichtige Windrichtung am Übungshang (der Wind muss für den Start immer von vorne kommen) passt praktisch immer!
  • Ausbildung vom 1. Trainingstag an auf ein und demselben Drachenmodell (Icaro 2000 RX2 TH und Icaro 2000 RX2), das topaktuell, technisch absolut ausgereift und für die Ausbildung bestens geeignet ist und dich bis auf  Könner-Niveau und vor allem auch darüber hinaus in allen Belangen begeistern und rundum zufriedenstellen wird. Und das über Jahre hinweg!
  • topaktuelle, neue bzw. neuwertige Leih- und Testdrachen in alle Größen und Kategorien. Einfachsegler (RX2), Intermediate Drachen (Orbiter), Turmhochleister (MastR) und Hochleister (Laminar) www.icaro2000.com
  • Freies Training Als Auszubildender kannst du, in Absprache und mit Erlaubnis des Trainers, so oft und so lange wie du möchtest bzw. Lust hast im Zentrum frei trainieren. Freies Zusatztraining steigert bzw. beschleunigt die Ausbildungergebnisse enorm und „trainiert“ die Selbstbestimmtheit und Eigenverantwortlichkeit!!
  • und vieles mehr.

Ausbildungsstufen (fließende Übergänge):

Ausbildungsstufe 1: Beginner

  • Erlernen und trainieren der Grundtechniken und –manöver mit Hangstart, Landevolte und Landung im Schulungsgelände (Training Hill).
  • Höhendifferenz Start / Landung: von 0 – ca. 100 Höhenmeter.
  • Ergebnis (Piloten-Niveau 1: Beginner): Der Pilot beherrscht alle Grundtechniken und -manöver auf hohem Niveau, kann diese gekonnt reproduzieren und ist jetzt in der Lage
  • eigenverantwortlich (mit oder ohne Trainer) am Trainingshang sicher zu fliegen, zu trainieren und bisher Erlerntes zu perfektionieren.

 

 

44

Flüge vom Training-Hill. Höhenunterschied 80-100 Höhenmeter.

 

Ausbildungsstufe 2: Advanced

  • Höhenflugausbildung in „ruhiger“ Luft mit Training aller Flugphasen und -techniken (Start-, Flug- und Landephase) und
  • aller flugtechnisch relevanten Flugmanöver (keine Kunstflugmanöver).
  • Höhendifferenz Start- / Landeplatz: 700 Höhenmeter.
  • Ergebnis (Piloten-Niveau 2: Advanced): Der Pilot beherrscht alle Flugphasen und -manöver auf hohem Niveau, kann diese gekonnt reproduzieren und ist jetzt in der Lage
  • eigenverantwortlich (mit oder ohne Trainer) im Flug-Zentrum in ruhiger Luft sicher zu fliegen, zu trainieren und bisher Erlerntes zu perfektionieren.

 

30

Trainer mit Studenten gemeinsam im Höhenflug. Start 700 Höhenmeter über demLandeplatz.

Ausbildungsstufe 3: Expert

  • Höhenflugausbildung bei stärkerem Wind, in thermischen und dynamischen Aufwinden
  • mit Training aller Flugphase und -techniken
  • im Rahmen von Flügen im Flugzentrum und Streckenflügen (bis zu 23 km).
  • Ergebnis (Piloten-Niveau 3: Expert): Der Pilot ist ein versierter Drachenflugkönner und jetzt in der Lage
  • eigenverantwortlich (mit oder ohne Trainer) im Flug-Zentrum in thermisch aktiver Luft sicher zu fliegen, zu trainieren und bisher Erlerntes zu perfektionieren, und reichlich Flug-Erfahrung zu sammeln!

 

10505162_867978826558200_4326756899246767598_o

Thermik- und XC-Flug im Frühjahr. 500 Höhenmeter über Start.

 

 

Preise / Kosten  (gültig ab 11.10.2016)

Die Kosten für eine Drachenflug-Ausbildung (Advanced / Expert Pilot) sind sehr individuell und nicht vorab kalkulierbar. Erst nach den ersten Trainingstagen kann man eine einigermaßen seriöse Kalkulation anstellen.

Die Gesamtausbildungskosten setzen sich bei Wendusfly aus Entry Fee (Fixkosten) und den individuell in Anspruch genommenen Dienstleistungen und Leihgebühren (variable Kosten) zusammen. Individuelle Fitness, Motivation, Talent, Ehrgeiz, Trainingsfleiß, eigenes Equipment etc., all das hat einen gravierenden und erheblichen Einfluss auf die Ausbildungszeit und somit auf die variablen Kosten.

 

1. Grundgebühr (einmalig):

 

1.1 Wendusfly Grundgebühr / Entry Fee für Einsteiger:

                                                     698,- €*

1.2 Wendusfly Ausbildungsgrundgebühr / Entry Fee für Piloten mit Vorkenntnissen:

                        von 360,- bis 698,- €* (je nach Vorkenntnisse)

1.3 Wendusfly Ausbildungsgrundgebühr / Entry Fee für Workshop-Teilnehmer

Unsere Workshop-Angebote sind für all diejenigen gedacht, die für sich im Rahmen eines Praxistests geklärt bekommen wollen, ob das Drachenfliegen das Richtige für sie ist bzw. ob man überhaupt in der Lage ist, die doch recht „sportliche“ Ausbildung erfolgreich meistern zu können.

Wir bieten allerdings unsere Workshops nur all dejenigen an, die ernsthaft an dem Drachenflugsport interessiert sind. Die Ernsthaftigkeit bekundet der Teilnehmer dadurch, dass er, wie alle anderen Teilnehmer auch, die Ausbildungsgrundgebühr / Entry Fee für Einsteiger 698,- Euro vorab bezahlt.

Ziel der Workshops ist die Entscheidungsfindung: Weitermachen ja / nein.

Entscheidet sich der Workshop-Teilnehmer für „nicht weitermachen“, dann greift die Fairnessregelung (s. u.).

Zum Verständnis: Der von uns genannte Workshop Preis 450,- Euro (ab Oktober 2016) ist ein „kalkulatorischer“ maximaler Orientierungspreis, der sich wie folgt „kalkulatorisch“ zusammensetzt:

150,- Euro anteiliges Entry Fee

100,- Euro Tandem Drachenflug (variabler zzgl. 10,- Shuttle-Fahrt zum Startplatz

4 x 50,- = 200,- Euro für 4 Trainertage (Der Grundausbildungsdrachen RX2 TH ist in den ersten 4 Grundausbildungs-Trainingstagen inkludiert)

Absolviert ein Sportneuling ohne Vorkenntnisse sein volles Workshop-Programm, dann kommen am Schluss die 450,- Euro heraus. Die Praxis hat aber gezeigt, dass jeder sein „individuelles“ Programm absolviert und der Endpreise entsprechend unterschiedlich sind.

Anmerkung: Wenn der Workshop-Teilnehmer wegen seiner Vorausbildung und wegen ungeeignetem Drachen-Equipment seinen Workshop auf den RX2 (Seriengerät) absolvieren will / muss, dann fallen noch 60,- Euro Leihgebühr für den RX2 pro Tag an.

*Fairnessregelung:

Stellen wir oder der Teilnehmer oder wir gemeinsam innerhalb der ersten 4 Trainingstage fest, dass der Drachenflugsport für den/die Teilnehmer/in (warum auch immer) definitiv nichts ist bzw. die Drachenflugausbildung für ihn/sie nicht zu schaffen ist und er/sie deshalb die Ausbildung gezwungenermaßen abbrechen muss, dann bekommt der/die Teilnehmer/in seine/ihre Ausbildungsgebühr / Entry Fee bis auf einen Einbehalt von 150,- Euro (anteiliges Entrey Fee) komplett zurückerstattet.

 

 2. Variable Kosten (nach individuellem Aufwand und Bedarf):

2.1 Einzelpreise Dienstleistungen und Leihgebüheren:

Dienstleistungen werden tageweise von den Teinehmern direkt vor Ort beim Trainer  gebucht und tageweise auch abgerechnet. Bezahlt werden immer nur die tatsächlich in Anspruch genommen Dienstleistungen und Leihgebühren. Stonierungskosten fallen nicht an. Diese Individualkosten sind On-Top-Kosten auf die Ausbildungsgrundgebühr  (Entry Fee).

Trainer:
  • Trainer inkl. Equipment 1. – 4. Grundausbildungstag: 50,- Euro pro Tag (RX2 TH)
  • Trainer ab 5. Ausbildungstag: 40,- Euro pro ½ Tag
  • Trainer ab 5. Ausbildungstag: 50,- Euro pro Tag
  • Tandem-Trainingsflug: 100,- Euro pro Flug
Equipment (Drachen + Gurtzeug + Helm):
  • Leih-Equipment beginner-Ausbildung 1. – 4. Tag: 0,- Euro pro Tag, ist im Trainerpreis inkludiert
  • Leih-Equipment ab 5. Ausbildungstag: 60,- Euro pro Tag (RX2 TH / RX2)
  • Shuttle zum Höhenflugstartplatz: 10,- – 15 Euro pro Fahrt
  • Freies Training (in Absprache mit dem Trainer): 0,- Euro

3. Equiment für ausgebildete Freiflieger

Drachen (Hangglider) und Gurtzeug (Harness) mit Rettungsschirm leihen

Bei uns kann die gesamte Produktpalette von Icaro 2000 im Rahmen der Ausbildung, zum freien Fliegen und zum Probefliegen geliehen werden. Für die Ausbildung und für die Höhenflüge gibt es die passenden Gurtzeuge mit und ohne Rettungsschirm. Alle Gurtzeuge sind von Woody Valley.

Drachenmodelle und Tagesleihpreise*.

*Alle Preise beinhalten die Shuttle-Bergfahrt zu den Höhenflügen (Wert 15,- Euro) und das Auf- und Abbauen.

RX2           60,- €

Orbiter      80,- €

MastR      90,- €

Laminar  120,- €

Drachengurtzeug im Rahmen der Grundausausbildung 0,- Euro

Leihgurtzeug inkl. Rettungsschirm für die Höhenflüge: 30,- Euro

 

Kalkulations-Hinweis:

Je nach Talent, Trainingsfleiß, Kondition und Konstitution dauert die Ausbildung zum Könner unterschiedlich lang. Je nachdem wieviel Zeit man pro Jahr in seine Ausbildung investieren kann bzw. will, dauert die Ausbildung zum Advanced Pilot zwischen 2 – 3 Jahre.

Kostenkalkulation: Wenn man zu der Ausbildungsgrungebühr noch ca. 30 Trainertagen à 50,- Euro dazurechnet, dann liegt man kalkulatorisch auf der sicheren Seite.

Wenn man sich nach den ersten 4 Ausbildungstagen, in denen die Equipment-Kosten inkludiert sind, für die weitere Drachneflugausbildung entscheidet, dann empfiehlt es sich über den Kauf einer eigenen neuen oder gebrauchten Ausrüstung nachzudenken. Generell kann natürlich die Ausrüstung für 60,- Euro (Drachen) und 30,- Euro (Höhenfluggurtzeug) pro Tag geliehen werden.

Eine gute gebrauchte Ausrüstung kostet ca. 3.500,- Euro. Neu ca. 1.500,- – 2.000,- Euro mehr. So eine Ausrüstung kann man min. 5 Jahre ohne nennenswerte „Betriebskosten“ fliegen.

Anmerkung: Wurde eine Ausrüstung pfleglich behandelt und hat man sich für das am Markt gesuchte/gefragte Equipment entschieden (was z. B. bei dem Drachen RX2 definitiv der Fall ist), dann kann man seine Ausrüstung mit angemessenem Abschlag zu einem vernünftigen Preis weiterverkaufen.

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken